DS Smith kündigt globale Partnerschaft mit der Ellen MacArthur Foundation an - DS Smith
  • Corporate
  • Media
  • News
  • DS Smith kündigt globale Partnerschaft mit der Ellen MacArthur Foundation an

DS Smith kündigt globale Partnerschaft mit der Ellen MacArthur Foundation an

DS Smith verstärkt sein Engagement für die Kreislaufwirtschaft mit neuer Partnerschaft und
1 Million Pfund Community Fund

London, UK; 22. Mai 2019: DS Smith, ein führender internationaler Anbieter von nachhaltigen Verpackungen, hat heute eine Vereinbarung unterzeichnet, um ein globaler Partner der Ellen MacArthur Foundation zu werden. Die Partnerschaft wird die Bemühungen des Unternehmens um eine Kreislaufwirtschaft beschleunigen und Innovationen im gesamten Unternehmen unterstützen, einschließlich Recycling und CO2-Effizienz im E-Commerce.

Dieses Programm wird durch neun langfristige Nachhaltigkeitsziele untermauert, zu denen die Herstellung von 100 Prozent wiederverwendbaren oder recycelbaren Verpackungen bis 2025 gehört.

Die Partnerschaft wird Innovationen im Geschäftsmodell von DS Smith unterstützen, darunter Projekte zum Verpackungsdesign für eine Kreislaufwirtschaft und zur Verbesserung der Sammelsysteme in städtischen Gebieten. Diese Pilotprojekte werden auf den jüngsten Bemühungen des Unternehmens aufbauen, Wegwerfartikel wie Kaffeebecher zu recyceln und die Fasermenge in seinen Kartonverpackungen radikal zu reduzieren.

Unabhängig davon stellt DS Smith über 1 Million Pfund aus seiner Wohltätigkeitsstiftung zur Verfügung, um in Nachhaltigkeits- oder Bildungsinitiativen zu investieren. Dieses Programm wird lokale Projekte in der gesamten globalen Präsenz von DS Smith ankurbeln und innovative neue Programme unterstützen, die für die Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, einen echten Unterschied machen werden.

Miles Roberts, CEO von DS Smith, kommentierte: “Unser Geschäftsmodell ist auf die Kreislaufwirtschaft ausgerichtet, und daher wird diese Partnerschaft für die Weiterentwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen äußerst wichtig sein. Unsere Mitarbeiter sind stolz auf die Bemühungen, die wir in ihren Gemeinden unternehmen, und auf unseren starken Fokus auf Nachhaltigkeit. Ich glaube jedoch, dass wir noch weiter gehen können, und die Erkenntnisse und die Partnerschaft, die die Ellen MacArthur Foundation bieten kann, werden von unschätzbarem Wert sein. Im Gegenzug können wir mit unseren Innovationen die Bemühungen der Stiftung um ein stärkeres Engagement der Unternehmen in der Kreislaufwirtschaft unterstützen.

Ich freue mich auch, dass wir über die DS Smith Charitable Foundation nun proaktiv sinnvolle Projekte in lokalen Gemeinschaften unterstützen werden, die sowohl Bildung als auch Nachhaltigkeit zum Kern haben.

Dame Ellen MacArthur, Gründerin der Ellen MacArthur Foundation, kommentierte: “Wir freuen uns, DS Smith als globalen Partner der Ellen MacArthur Foundation begrüßen zu dürfen. Aufbauend auf der starken Innovationsgeschichte des Unternehmens in seinen Lieferketten wird sich unsere Partnerschaft auf die Identifizierung von Möglichkeiten zur Neugestaltung von Materialien, Geschäftsmodellen und problematischen Abfallströmen konzentrieren, um Lösungen zu schaffen, die mit den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in Einklang stehen. Durch den Einsatz von Innovation und Kreativität und einen ganzheitlichen Systemansatz haben wir die große Chance, unsere Wirtschaft so umzugestalten, dass sie langfristig funktionieren kann. Ich freue mich darauf, zu untersuchen, was unsere Partnerschaft tun kann, um diesen Wandel zu beschleunigen.”

Als Europas größter Karton- und Papierrecycler ist DS Smith in 17 Ländern in ganz Europa tätig, um jedes Jahr über 5 Millionen Tonnen recycelbare Materialien zu verwalten und sicherzustellen, dass sie nicht aus dem System verloren gehen. Das Unternehmen nimmt auch an neuen Versuchen teil, um herauszufinden, wie das Vereinigte Königreich die steigenden Mengen an Verpackungen für den elektronischen Handel und schwer zu recycelnde Produkte wie Kaffeebecher sammelt und verarbeitet.

DS Smith schließt sich den 10 bestehenden globalen Partnern der Stiftung an, darunter Intesa Sanpaolo, Danone, Google, H&M, Nike, Phillips, Renault, Solvay, SC Johnson und Unilever, und treibt marktführende Initiativen zur Kreislaufwirtschaft in großem Maßstab voran.